Damit aus den Augen nicht aus dem Sinn ist, haben wir uns für die Schutzzonen-Zeit dieses Tagebuch und damit eine etwas andere Art der Nähe ausgedacht.

Statt in öffentliche Veranstaltungsräume laden wir alle unsere LeserInnen sowie alle Bekannten, FreundInnen und Fans unserer Live-Lesungen mit Musik in unser virtuelles Wohnzimmer ein.

Fein angerichtet servieren wir hier mehrmals die Woche kleine Erfahrungsberichte, Anekdoten, Liedtexte, Gedichte und mehr von diesseits und jenseits des Rheins.

Sie zeigen: Es menschelt allüberall. Auch bei unseren AutorInnen und LiedermacherInnen. Und genau das ist es, was uns alle verbindet!

Von Herzen wünschen wir allseits Gesundheit und ein hoffentlich baldiges frohes Wiedersehen und -hören!