Poetry Slam/ Dichterwettstreit

Tipps für unsere Veranstalter/innen und den/die Conférencier/ieuse

Zur Durchführung unseres Poetry Slams/Dichterwettstreits werden benötigt:

 

Ein Werbeplakat für die Veranstaltung. Dieses wird von einem Mitglied des AutorenNetzwerks Ortenau-Elsass angefertigt und spätestens 3 Monate vor Termin zur Verfügung gestellt. Der Druck wird aus der Kasse des AutorenNetzwerks bezahlt  Mitglieder des AutorenNetzwerks verteilen die Plakate an werbewirksamen Stellen. Zusätzlich wird das Plakat auf der Website des AutorenNetzwerks eingepflegt. 

 

Ein Pressevorbericht zur Veranstaltung. Dieser wird von Mitgliedern des AutorenNetzwerks geschrieben und bei allen Presseredaktionen und Online-Medien der Region eingereicht bzw. eingepflegt.

 

Eine Tafel oder ein anderes Bord, Größe etwas mehr als DIN A1 hochkant.

 

Ein Bogen Papier DIN A1, im Voraus bemalt mit 12 Zeilen (eine für jeden Vortrag aus dem ersten und zweiten Auftritt). Diese werden mit einer breiten Spalte für den Namen und 12 schmalen Spalten für die Einzelergebnisse und den Summenwert untergeteilt.

 

Wenn man die Namen der Teilnehmer vorher (je zweimal) auf Haftstreifen getippt (Arial Texthöhe 66) und ausgedruckt oder ausgeschnitten hat und mit einem Klebestift auf den DINA1-Bogen aufklebt, spart man sich die Zeit fürs Aufschreiben. 

 

11 Sätze von Pappkarton-Karten mit den Zahlen von 1 bis 10.

 Da bereits entsprechende Karten beim AutorenNetzwerk vorhanden sind, sind diese jeweils mitzubringen.

 

Ein Satz Loszettel mit den Namen der Teilnehmer/innen.

Ein Behälter für die Lose zur Ziehung.

 

 Eine für das Publikum und den/die Vortragenden gut sichtbare Uhr, z.B. eine große Sanduhr oder eine Stoppuhr auf einem PC-Bildschirm.

 

 Ein durchdringendes akustisches Signalmittel, z. B. eine Glocke. 

 

Ein gut sichtbarer Filzstift (1 mm Strichstärke) und ein Klebstift, jeweils plus Ersatz,  falls einer abhanden kommen sollte oder den Geist aufgibt.

 

 Markante, auffällige Kleidung für den/die Conférencier/ieuse. Wünschenswert ein Hut. 

 

Eine Kasse mit Wechselgeld. (Nur wenn Eintritt erhoben wird.)

Es muss eine verantwortliche Person für die Kasse abgestellt werden. 

Wie hoch das Eintrittsgeld ist, wird mit dem Veranstalter/der Veranstalterin vorab abgestimmt.