Eva Schniedertüns Gornik


Foto privat

 

E-Mail: 

 

Künstlerwebsite: 

www.schnie-go-kunst.de


 

Gedicht - Ein Du stolziert …

https://www.youtube.com/watch?v=sqWkq5ypoGY

 

alle Videos

https://www.youtube.com/channel/UCOzfoFupl7fR6-M7k7ab16A

 

Pressebericht BNN, von Renan Sarah Frankenreiter

Baumstammsitze LG-Lahr 2018

https://bnn.de/lokales/buehl/gruene-baummstammsitze 

"Weibsbilder" 

Eine Bilderschau von

Eva Schniedertüns Gornik

"Lilith" von Eva Schniedertüns Gornik  VIDEO Youtube

Persönliches

 

Was wären wir ohne Malerei, ohne Melodie, ohne Dichtung,

ohne Poesie?

Was wären wir ohne Kunst in all ihren Facetten? 

 

Eva Schniedertüns Gornik lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Bühl/Baden. Malen und Schreiben sind ihre größte Passion. So sehr sich beide Kunstformen in den Arbeitsweisen auch unterscheiden, so sehr macht es für sie den Reiz aus, beides in Einklang zu bringen: Beim Malen sich intuitiv dem Inneren, Unterbewussten widmen, mit Fantasien und Gefühlen spielen, in Farb-Energien schwelgen und dann schwungvoll im fließenden Mal-Prozess ein Kunstwerk fast wie von selbst entstehen lassen. – Anders beim Dichten und Reimen, sich auf das klare Denken besinnen, mit Konzentration die Kunst des Schreibens üben, um die richtigen Worte und den besten Ausdruck zu finden. Das ist Kreativität in Kopfarbeit und erscheint ihr mühevoller als die Malerei. Aber wenn ein Text gelingt und klingt, erlebt sie das gleiche, wenn nicht gar das größere Glücksgefühl als beim Malen.

Sie sagt dazu: Die Welt betrachten, Gedanken in Worte fassen, Gefühle ausdrücken, Reime bilden, Sprache gestalten, Gedichte schreiben – komprimiert, schön und klar. Das ist vielleicht die schwierigste, zugleich aber auch die feinsinnigste Art für mich, meine Erfahrungen, Empfindungen und Lebensphilosophien in Lyrik und Poesie auszudrücken.

Ein Gedicht kann vieles sagen, kann berühren, kann bewegen, kann Geschichten erzählen. Ein Gedicht kann heiter stimmen, kann melodisch klingen, kann sein wie das schönste Abendrot am Himmel – ein Gedicht eben. 

  

Künstlerischer Werdegang

 

Eva Schniedertüns Gornik ist in Opole/Polen geboren, in Duisburg aufgewachsen. Sie ist Malerin, Autorin, Projektkünstlerin, Mentaltrainerin (FAH®) und Seminarleiterin für Farbphilosophie und künstlerische Gestaltung in der Kinder- und Erwachsenenbildung. Eine Herzenssache ist ihr das künstlerische Arbeiten mit Kindern.

Seit 1987 werden ihre Kunstwerke in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert. Zahlreiche Werke befinden sich im öffentlichen Besitz.

Seit 1990 ist sie als Autorin tätig. Ihre Texte und Gedichte geben einen weiteren Einblick in die kreative Gedankenwelt der Künstlerin.

Mit ihren Ausstellungen, Kunstprojekten, Veröffentlichungen und Lesungen ist die Künstlerin überregional präsent. In heiter-besinnlichen Vorträgen stellt sie ihre Bücher, ihre Texte und lyrisch-philosophischen Betrachtungen vor. 

 

Pressestimmen

 

Acher-Bühler-Bote:

„Poesie ist die Königsdisziplin der Autorin Eva Schniedertüns Gornik…. Ihr Potpourri an Wortreimen und Sprachmelodien sorgte für einen Höhepunkt“.

 

Lahrer Presse:

…“Humorvoll gereimt berichtet Eva Schniedertüns Gornik über Adams erste Frau Lilith und reimt nach einigen „Achs“ am Schluss dann doch ein „Wow“ auf die Frau. Ihr erotisches Teegedicht war – vor allem auch durch die gekonnte Art des Vortrags – einer der humorvollen Höhepunkte des Abends“.

 

Mittelbadische Presse:

„Ihre Gedichte lassen Seele erfahren. Schniedertüns malt mit Worten Bilder, die mitten in die Szene versetzen und Glücksmomente erlebbar machen“. 

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

 

Gedichtband: „Zeitenwind – und manchmal kann ich fliegen“ Kunst-Lyrik-Broschüre: Sternefunkeln – Augen – Licht“

Kunstkalender: „Bärchen sind eine Herzenssache“

Katzenbuch: „Das Leben ist zum Schnurren“

Kunstkalender: „Jongliere den Tag“

Gedichtband: „Karierte Orchideen“ 



Die letzten Veröffentlichungen

„Zeitenwind – und manchmal kann ich fliegen“

 

ist eine Sammlung von Gedichten und Texten zu vielen Themen des Lebens. Die feinsinnige Lyrik der Autorin Eva Schniedertüns Gornik lädt zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zum „sich berühren lassen“ und zur Muße ein.  

„Das Leben ist zum Schnurren –

 

süße, weise Lilit erzählt von der Lebenskunst einer Katze“ …

Rezension: Rika Wettstein: … Ein hinreißend gestaltetes Bilder- und Lesebuch, dass nicht nur bei großen und kleinen Tierfreunden, sondern auch bei Liebhabern schöner Bücher ein wohliges Schnurren hervorrufen wird.

Kunstkalender: „Bärchen sind eine Herzenssache“ …  

 

12 farbenfrohe und ausdrucksstarke Bärchen-Motive sind mit heiter-philosophischen Gedanken unterlegt. Sie sollen Kinder wie Erwachsene durch das Jahr begleiten. Die letzte Kalendertextseite enthält ein allgemein-gültiges Kalendarium, sodass dieser wertvoll gestaltete Kunstkalender über viele Jahre hinweg genutzt werden kann. Hochwertiger Farb-Kunstdruck, 35x49 cm.

Kunst-Lyrik-Broschüre: „Sternefunkeln – Augen – Licht“ …

 

Malerei und Lyrik zwischen Sein und Schein; Gesichter, Masken, Augenblicke; Gedanken und kleine Einblicke in die Künstlerseele …


Signiert oder mit Widmung direkt von der Autorin erhältlich.